Was tun gegen Schnarchen?

anti_snoring_devicesSie leiden unter den nächtlichen Schnarchgeräuschen Ihres Partners oder schnarchen selber, sodass Sie sich immer wieder fragen, was Sie aktiv gegen das Schnarchen tun können? Dann helfen Ihnen vielleicht unsere Tipps weiter, wie Sie dieses Problem ganz ohne operativen Eingriff loswerden oder zumindest eindämmen können.

Die Ursache für das Problem finden

Natürlich sollte in erster Linie das Problem gefunden werden bzw. die Ursache, aufgrund dessen die betroffene Person schnarcht. Die Ursachen können zum Beispiel an der falschen Schlafposition liegen, an Übergewicht oder dem Schlafveralten und dem Alltagsstress aber auch an gesundheitlichen Problemen, wie zum Beispiel einer schiefen Nase oder speziellen Schlafkrankheiten. Wichtig ist es also, die Methode, wie das Schnarchen verhindert werden soll, an die Ursache anzupassen, denn klar ist, dass nicht jedes Mittel bei jeder Person hilft.

Schnarchen bei falschen Schlafgewohnheiten

Oft kann das Schnarchen ganz einfach verhindert werden und liegt am eigenen und individuellen Schlafverhalten. Wenn Sie zum Beispiel zu wenig schlafen oder aber nur auf dem Rücken schlafen, kann das Schnarchen provozieren und verstärken.

Wenn hier die Ursachen liegen, kann es zum Beispiel helfen, immer zu gleichen Zeiten ins Bett zu gehen und dabei Schlafzeiten von sieben bis neun Stunden einzuhalten. Wer sich immer auf den Rücken dreht und dadurch schnarcht, sollte sich eine spezielle Vorrichtung bauen oder aber ein Seitenschläferkissen zulegen, welches den Körper sowie den Kopf anregt, auf der Seite zu liegen. Zusätzlich kann es helfen, etwas erhöht zu liegen, wobei hier in der Regel ein paar Zentimeter ausreichen, um Nacken und Kiefer in eine vorteilhaftere Position zu bringen. Des Weiteren muss dafür gesorgt werden, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum stimmt, das Lacken und Kopfkissen frei von irritierenden Stoffen sind und man den Körper vor dem Schlafengehen nicht zu sehr stresst.

Schnarchen aufgrund von Übergewicht

Sie oder Ihr schnarchender Partner leiden unter Übergewicht? Dann kann dieses der Grund für das nächtliche Schnarchen sein und sollte angegangen werden. Durch das Übergewicht wird die Atmung beeinträchtigt, sodass das Luftholen schwerer fällt. Das liegt ebenso daran, dass Hals und Co. dicker sind und auf die Luftröhre drücken, die Muskulatur dafür jedoch nicht wirklich ausgelegt ist, sodass die Schnarchgeräusche die Folge sind. Nun sollte es den Kilos an den Kragen gehen. Das funktioniert am besten mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, dem Verzicht auf Süßigkeiten und Co. sowie ausreichend Bewegung, wobei natürlich regelmäßiger Sport am effektivsten ist. Verzichten Sie dabei auf Blitzdiäten, denn diese werden oft gefolgt vom Jo-Jo-Effekt, mit dem auch das Schnarchen zurück kommen würde.

Schnarchen aufgrund von zu engen Atemwegen

Viele Menschen leiden an zu engen Atemwegen, welche die Atmung nicht spürbar erschweren, beim Schlafen jedoch aufgrund der Entspannung schnell zum Schnarchen führen. Bei diesen gesundheitlich bedingten Problemen müssen Sie jedoch nicht direkt zum Chirurgen gehen, sondern haben mittlerweile die Möglichkeit, spezielle Produkte zu bestellen, welche dabei helfen können, die Nacht wieder ruhiger werden zu lassen.

Darunter fallen zum Beispiel die speziellen Nasenklammern, welche in die Nase eingeführt werden, diese dehnen und somit die Atemwege automatisch erweitern und das Atmen wieder vereinfachen, sodass auch das Schnarchen endlich nachlassen kann. Hier gibt es jedoch den Nachteil, dass diese vor allem am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig ist und den Schnarcher beim Einschlafen stören kann. Die Nasenklammer ist jedoch wirklich reine Gewöhnungssache und hat schon bei vielen Menschen eine große Wirkung gezeigt. Zusätzlich ist diese auch günstig in der Anschaffung, sodass es sich auf jeden Fall lohnt, die Nasenklammer auszuprobieren.

Ähnliche Schnarchprodukte gibt es ebenfalls zum Einführen in den Mund, welche eher an die Schutzvorrichtung für einen Boxer erinnern, jedoch effektiv das Schnarchen bekämpfen sollen. Eine solche Schnarchschiene ist natürlich total ungefährlich und kann auf keinen Fall verschluckt werden. Ganz im Gegenteil. Diese hält den Unterkiefer während des Schlafens sanft in Vorwärtsposition sodass der Luftweg in den Rachenraum geöffnet wird, damit sowohl Schnarchen als auch Schlafapnoe entgegen gewirkt werden können. Jedoch ist auch bei diesem Produkt erst mal alles ungewohnt, vielleicht auch unbequem. Dieses Gefühl wird jedoch nach und nach weniger, sodass Sie sich schnell dran gewöhnen können und seien wir mal ehrlich, wenn durch eine einfache Schnarchschiene das Schnarchen gestoppt werden kann und sowohl Sie als auch Ihr Bettpartner wieder ganz normal und ungestört schlafen können, dann hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Auch diese Vorrichtungen sind nicht besonders teuer im Einkauf, arbeiten jedoch effizient.

Save

Save